Havelquellreich
 
A A 


Lage und Anreise


Auto

Mit dem Auto kommen Sie über die A 19 dem Havelquellreich schon recht nahe. Über die B198, geht es ab der Abfahrt Röbel/Müritz dann beschaulicher durch die Landschaft. Vorbei an Waren bzw. Neustrelitz führen von hier aus kleine Landstraßen in die einzelnen Ortschaften. Folgen Sie einfach der Ausschilderung des Müritz-Nationalparks.

Oder Sie kommen mit dem Auto über die B96 Richtung Neustrelitz und folgen ab dort der Ausschliderung in den Müritz-Nationalpark/Havelquellgebiet.


Bus

Busse fahren werktags mehrmals täglich von Neustrelitz Richtung Granzin und Waren/Müritz sowie in Richtung Ankershagen in das Havelquellreich.

Im Sommer können Sie außerdem die Müritz-Nationalparklinie nutzen.


Bahn

Die Bahn bringt Sie über die Hauptstrecken Berlin - Rostock oder Berlin - Stralsund bis nach Neustrelitz oder Waren. Ab Neustrelitz fahren Züge in Richtung Waren direkt bis nach Kratzeburg und Klockow. Ihre genauen Zugverbindungen können Sie sich hier zusammenstellen:

Deutsche Bahn






Rad

Wer gleich mit dem Rad kommen will, kann aus Richtung Norden oder Süden den Fernradwanderweg Berlin-Kopenhagen nutzen. Der gut ausgebaute Weg führt mitten hinein ins Havelquellreich. Wenn Sie von der Quelle bis zur Havelmündung radeln möchten, bietet sich der Havelradweg an. Vor Ort können Sie auf einem gut ausgebauten Netz den Rufen der Rohrdommel im Nationalpark nachradeln oder auf der Eiszeitroute den Spuren der Eiszeit folgen.

Eiszeitroute

Berlin-Kopenhagen

Havel-Radweg



Wasser

Natürlich kommen Sie auch auf dem Wasserweg ins Havelquellreich. Die Müritz-Havel-Wasserstraße und die Obere-Havel-Wasserstraße verbinden uns mit dem Rest der Welt bis nach Berlin und Hamburg. Die Seen und Flüsschen des Nationalparks bleiben allerdings den Paddlern vorbehalten.


 



nach oben Seite drucken finanziert aus Mitteln der europäischen Gemeinschaftsinitiative LEADER+